Kontakt

Sie planen einen Ausflug in die Meersburg oder das Burg-Café und haben noch Fragen? Unten finden Sie die Antworten auf die meist gestellten Fragen. Bei individuellen Rück- oder Anfragen melden Sie sich gerne über unser Kontaktformular.

Kontakt

  • Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Anfahrt

Burg Meersburg
Schloßplatz 10
88709 Meersburg
Deutschland

+49 (0)7532 80 000

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

FAQ

Selbstverständlich ist das Burg-Café auch ohne Eintrittskarte für die Burg zugänglich. Lösen Sie hierfür eine Mini-Eintrittskarte für 2€ an der Kasse in der Torwache, diese wird Ihnen im Café wieder angerechnet. Die Mini-Eintrittskarte gilt nur für den kurzen Weg zum Burg-Café.

Wir empfehlen Ihnen für die Burgbesichtigung je nach Interesse zwischen 1,5 und drei Stunden Zeit einzurechnen. Besonders an den Wochenenden der „Belebten Burg“ lohnt es sich etwas mehr Zeit einzuplanen.

Während unserer Öffnungszeiten können Sie jederzeit den selbständigen Rundgang antreten und müssen sich nicht an bestimmte Zeiten für Ihre Besichtigung der Meersburg halten.

Die Meersburg ist 365 Tage im Jahr geöffnet und kann auch an Feiertagen besichtigt werden. Unsere Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester finden Sie hier.

Wir möchten, dass Sie sich während Ihres Rundgangs durch die alten Räume der Meersburg in der Zeit zurückversetzt fühlen. Ein mobiler Guide, der über QR-Codes mit dem eigenen Smartphone aufgerufen werden kann, begleitet Sie auf Ihrem Rundgang durch die Meersburg. Dieser beinhaltet einen Audioguide auf Deutsch und Englisch, zusätzliche Eindrücke der Räume während der Belebten Burg und leitet Sie durch die Geschichte der Meersburg.

Selbstverständlich finden sich auch kleine Infotafeln in jedem Raum. Weiterhin können Sie beim Ticketkauf in der Torwache einen Kurzführer durch das Burgmuseum für 1€ in verschiedenen Sprachen erwerben.

Hunde sind angeleint im Burgmuseum erlaubt, achten Sie jedoch bitte auf das Verhalten Ihres Hundes. Sie bleiben, besonders in den jahrhundertealten Räumen in der Burg, für Ihren Hund verantwortlich.

Sehr gerne dürfen Sie in der Meersburg zu Ihrer privaten Erinnerung fotografieren. Blitzlicht und Stativ sind nicht erlaubt, ebenso das systematische Fotografieren von Einzelstücken. Die auf der Meersburg gemachten Aufnahmen dürfen nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt werden, bitte setzen Sie sich hierzu mit uns in Verbindung.

Als über viele Jahrhunderte erbaute Burganlage ist die Meersburg nicht barrierefrei. Gäste mit Behinderung erhalten 10% Ermäßigung auf den Eintrittspreis in das Burgmuseum. Die Begleitperson eines Besuchers, der einen Schwerbehindertenausweis mit der Kennzeichnung B, H und/oder aG vorweist, erhält freien Eintritt in das Museum der Meersburg.
Als Rollstuhlfahrer*in können Sie Teile des Burgmuseums besichtigen, u.a. die Waffenhalle, die Drosteräume, den Burggarten und den Fürstensaal.

Da viele Treppen überwunden werden müssen empfehlen wir es nicht mit einem Kinderwagen durch die Burg zu gehen. Sie können den Kinderwagen am Eingang zum Museum abstellen und ihn nach Ihrem Besuch wieder abholen. Der Ritter an der Brücke informiert Sie gerne über die Abstellmöglichkeiten. Wir übernehmen keine Haftung für Kinderwägen.

Die Zufahrt zur Meersburger Altstadt ist beschränkt. Für Personen mit Gehbehinderung können vereinzelt Ausnahmen angefragt werden. Bitte setzen Sie sich hierzu vor Ihrem Besuch mit uns in Verbindung. Parken ist in der Altstadt nicht erlaubt.

In der Meersburger Altstadt ist parken nicht erlaubt, daher empfehlen wir die verschiedenen Parkmöglichkeiten rund um die Altstadt von Meersburg:

  • Parkplatz Sommertalweg (Schützenstraße, 88709 Meersburg)
  • Parkplatz am Töbele (Töbelestraße, 88709 Meersburg)
  • Parkplatz Fähre, Parkhaus Fähre und Parkhaus West – am See (Unteruhldinger Str.1, 88709 Meersburg)
  • Parkplatz am Allmendweg (Allmendweg, 88709 Meersburg)

Die Meersburg ist in Privatbesitz. Sie gilt als die älteste bewohnte Burg Deutschlands und wird das ganze Jahr über bewohnt. Die Meersburg wird durch die Einkünfte aus dem Museum finanziert und instandgehalten. Eigentümer der Meersburg ist die Familie Naeßl-Doms.

Mit der Bodensee Card Plus haben Sie einmalig freien Eintritt in die Meersburg.
Eine Kombination verschiedener Ermäßigungen ist nicht möglich.